Alternativer text

Allgemeine Arbeitgeberinformationen

Warum müssen Unternehmer Schutzausrüstung zur Verfügung stellen?


Das BGB §618 Abs. 1 definiert die Pflicht für Unternehmen Ihre Beschäftigten gegen Gefahren für Leben und Gesundheit zu schützen. Wie diese Verpflichtung umzusetzen ist wird in zahlreichen Gesetzen, Regelwerken und Verordnungen beschrieben. Auszug:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG),

  • Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG),.

  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)

  • Regelwerke der Berufsgenossenschaften (z.B. DGUV 112.192)

  • Technische Regeln zur Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (TRLV Lärm)

  • Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV)



Arbeitsvertrag oder Betriebsvereinbarung können die Verpflichtung der Unternehmen nicht aufheben oder einschränken – entsprechende Regelungen wären ungültig. 

Persönliche Schutzausrüstung ( PSA ) bietet dem Beschäftigten Schutzfunktion und zeigt Wertschätzung auf. Trägerakzeptanz ist  essenziell für die Implementierung von Arbeitsschutz. Zeitgemäßes sportliches Design, guter Tragkomfort und uneingeschränkte Leistungsfähigkeit gegenüber vergleichbaren privaten Produkten sind dafür maßgeblich. ForSec bietet Ihnen genau diese Vorteile.



Wann und welche Brillen müssen Arbeitgeber bezahlen?

Das geht in`s Auge!

Rund 65% der Deutschen benötigen eine Brille. Schlechte Sehleistung reduziert die Konzentrations- und  Leistungsfähigkeit. Entsprechend hoch ist das Unfallrisiko durch schlechte Sicht. Die private Brille bietet keine Schutzfunktion und potenziert Unfallgefahren beim Einsatz im Gefahrenbereich. Lese- und Gleitsichtbrillen sind ungeeignet für die Bildschirmarbeitsplatztätigkeit. Betriebliche Lösungen sind gefragt!

Arbeitgeber sind verpflichtet Ihren Arbeitnehmern im betrieblichen Rahmen geeignete Sehhilfen zur Verfügung zu stellen. Dies sind:

  • Schutzbrillen
  • Schutzbrillen für Brillenträger
  • Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Warum müssen Unternehmen Bildschirmbrillen bezahlen?

Die Bedürftigkeit einer Bildschirmbrille wird im Rahmen der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen „Bildschirmarbeitsplätze“ G 37 bestätigt. Arbeitstägliche Bildschirmtätigkeit und Alterssichtigkeit sind hierfür Voraussetzung. 

Durch die Bestätigung ist der Arbeitgeber verpflichtet dem Arbeitnehmer eine geeignete Sehhilfe zur Verfügung zu stellen. Hintergrund ist im Arbeitsschutzgesetz sowie in der Berufsgenossenschaftlichen Information ( BGI ) 786 § 6 Absatz 2 mit Zuordnung zur persönlichen Schutzausrüstung zu finden. 

Forsec Bildschirmbrillen


Warum müssen Arbeitgeber Schutzbrillen stellen?

Im betrieblichen Rahmen ist das Auge das dritt häufigst verletze Organ nach Hand und Fuß. Das Risiko für Beschäftigte ist groß. Arbeitgeber haben Fürsorgepflicht für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Das Arbeitsschutzgesetz schreibt vor, dass Gefährdungen für Beschäftigte durch geeignete Arbeitsplatzgestaltung oder Einsatz persönlicher Schutzausrüstung auszuschließen sind. 

Zahlt das Unternehmen die Schutzbrille mit Sehstärke?

Rund 2/3 der europäischen Arbeitnehmer sind Fehlsichtig. Private Brillen bieten keinerlei Schutzfunktion. Schlechte Sehleistung potenziert die Unfallgefahr maßgeblich. Die DGUV Regel 112 192 stellt klar, dass der Einsatz von Überbrillen nur wenige Minuten statthaft ist. Brillenträger*innen sind daher für den Einsatz im Gefahrenbereich Schutzbrillen mit Sehstärke zur Verfügung zu stellen.

Forsec Schutzbrillen


Wann müssen Arbeitgeber Gehörschutz zur Verfügung stellen?

Der Arbeitgeber muss oberhalb eines Tages-Lärmexpositionspegels von 80 dB(A) Gehörschutz zur Verfügung stellen. Erreicht oder überschreitet der Tages- Lärmexpositionspegel den Wert von 85 dB(A), besteht Gehörschutz Tragepflicht. Maßgefertigter Gehörschutz bietet als Alleinstellungsmerkmal die Dokumentation der Schutzwirkung vor dem ersten Einsatz sowie begleitend alle 36 Monate. Lärmschwerhörigkeit ist Deutschland`s häufigste anerkannte Berufskrankheit. Dokumentation von Schutzwirkung, Handhabung und Pflege sowie Unterweisung ist daher für Anwender und Unternehmen mehr als wichtig. 

Forsec individueller Gehörschutz

Arbeitgeber / Einkauf

Vorteile für Arbeitgeber / Einkauf

Für den Einkauf ist die Beschaffung von individueller PSA bei Marktbegleitern eine erhebliche Herausforderung. Eine Bestellung vielfach anfassen zu müssen, weil der Kostenrahmen bei Bestellung unklar ist und Kostenvoranschläge freizugeben sind, welche mit hohem Themensachverstand bewertet werden müssen, beschwert den Beschaffungsprozess und  macht die Budgetplanung unkalkulierbar.

Aus einer Vielzahl vom möglichen Artikeln den passenden für Anwender*innen zu selektieren und anschließend im betriebseigenem Bestellsystem einzupflegen kompliziert die Beschaffung zusätzlich. ForSec hat bewusst den Beschaffungsprozess revolutioniert und vereinfacht.

ForSec bietet perfekt einfachen Beschaffungsprozess durch:

  • Einheitlicher Preis versionsunabhängig – ein Artikel in Ihrem Warenwirtschaftssystem

  • Perfekt zu budgetieren Dank Einheitspreis

  • Keine Freigaben von Kostenvoranschlägen und Sonderzuschlägen

  • Bestellbarkeit aus Ihrem betriebsinternen Warenwirtschaftssystem möglich

  • Rahmenverträge nutzbar 

  • Lieferantenkonsolidierung möglich: ForSec Vertriebspartner sind Systemlieferant PSA & technischer Handel  -> alle Produkte für die betriebliche Welt lieferbar  

  • Bundesweites Versorgungsnetzwerk – Versorgungskonzept multiple Standorte umsetzbar

Betriebsrat

Vorteile für den Betriebsrat

Betriebsräte stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe für Ihre Kollegen die beste Lösung ohne Kompromisse und Einschränkungen gegenüber privat verwendeten Produkten auszuwählen. Jede Anforderung von XXS bis XXXL bei Kopfgrößen und Brillenwerten unabhängig von der Position im Unternehmen muss gleich hochwertig versorgt werden.

Wichtig ist auch ein attraktives begleitendes Servicepaket zur PSA von der Beratung, Individualisierung, Anpassung bis hin zum Verbrauchsteilservice und Überprüfung der Leistungsfähigkeit.

ForSec bietet  Ihnen daher bewusst diese Vorteile: 

  • Ausschließlich Hightech Produkte – 0,3% Reklamationsrate

  • Individuell: jedes ForSec Produkt maßgefertigt für Anwender*in

  • Jeder erhält gleich hochwertige Versorgung

  • Breite Lieferbereiche – alle Anatomien versorgbar

  • Attraktiv: ForSec Performance Design 

  • Kurze Lieferzeit 

  • Bundesweites Versorgungsnetzwerk 

  • Versorgung und begleitende Servicedienstleistung ausschließlich durch Fachpersonal

Arbeitssicherheit

Vorteile für die Arbeitssicherheit

Jede eingesetzte PSA ist trotz wohlwollendem Schutzgedanken für den Anwender zunächst eine Abweichung zu privaten Habitus und Gewohnheiten. Anwenderakzeptanz ist der Schlüssel für erfolgreichen Arbeitsschutz. 

Außergewöhnlich hoher Tragekomfort und Leistungsfähigkeit sowie modisches Design sind deshalb ForSec Markenkern. Wir bieten bewusst ausschließlich Hightech aus Augenoptik und Akustik als für Ihre betrieblichen Herausforderungen.

Perfekte Sicherheit – ausschließlich zertifizierte Produkte

  • Attraktiv: ForSec Performance Design

  • Höchste Anwenderakzeptanz – 0,3 % Reklamation

  • Ausgezeichneter Tagekomfort & Kombinierbarkeit mit weiterer PSA

  • individuell auf Anwender und Umfeldbedingung maßgeschneiderte Lösungen

  • Detektierbarkeit

  • pro aktive Einbindung in Produktselektion

  • persönliche Beratung und Gefahrenanalyse durch unsere ForSec Partner

  • Fachkompetente Begleitung Trageversuche

  • Zugriffsoption Unterweisungsvorlagen

  • Safety Day Eventkonzepte

Betriebsmedizin

Vorteile für die Betriebsmedizin

Im betriebsmedizinischem Dienst werden gesundheitlichen Risiken und Nebenwirkungen der Arbeitswelt sichtbar. Ergonomie und Prophylaxe sind aufgrund des großen Wissensschatz der Betriebsmedizin aus Anatomie, Pathologie sowie Gefährdungspotenzial der Anspruch an betriebliche Lösungen auf höchstem Leistungsniveau für die Klienten.

Markenkern von ForSec ist daher bewusst der Ausschluss von Standardlösungen. ForSec steht für individuelle Massanfertigung auf Anwender*in und Umfeldbedingungen für perfekten Schutz und Komfort.

Perfekte Sicherheit – ausschließlich zertifizierte Produkte

  • Hightech Produkte – kein Downgrade zu privaten Versorgungen

  • Hightech Materialien mit Lebensmittelzulassung

  • Progressives Performance Design

  • Breiteste Auswahl zertifizierter Lösungen für betriebliche Herausforderungen

  • Ausgezeichneter Tragekomfort und Verträglichkeit

  • HSE Eventkonzepte

  • Fortbildungsangebote

  • Direktkontakt zur Produktentwicklung

  • MDR Dokumentation

Bestellprozess

1
Forsec Partner wählen

Hier finden Sie Ihren Forsec Partner, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

2
Individuelles Arbeitgeberkonzept

Abstimmung mit:
- Einkauf
- Arbeitssicherheit
- Betriebsrat
- Betriebsmedizin

Optional:
Betriebsbegehung
Gefahrenanalyse
Rahmenvertrag

3
Beratung der Anwender

Anpassung der PSA:
- Profiling
- Beratung
- Brillenanpassung
- Ohrabformung

4
Produktion der PSA

Die Fertigung der PSA erfolgt innerhalb von 10 -15 Werktagen

5
Übergabe der PSA an den Anwender

Übergabe, Einweisung in Handhabung und Pflege.

Durchführung einer Funktionskontrolle.
 
Übergabe der Empfangsbestätigung

6
Abrechnung über den Forsec Partner

Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen dem Forsec Partner und dem Arbeitgeber.

1
Forsec Partner wählen

Hier finden Sie Ihren Forsec Partner, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

2
Individuelles Arbeitgeberkonzept

Abstimmung mit:
- Einkauf
- Arbeitssicherheit
- Betriebsrat
- Betriebsmedizin

Optional:
Betriebsbegehung
Gefahrenanalyse
Rahmenvertrag

3
Beratung der Anwender

Anpassung der PSA:
- Profiling
- Beratung
- Brillenanpassung
- Ohrabformung

4
Produktion der PSA

Die Fertigung der PSA erfolgt innerhalb von 10 -15 Werktagen

5
Übergabe der PSA an den Anwender

Übergabe, Einweisung in Handhabung und Pflege.

Durchführung einer Funktionskontrolle.
 
Übergabe der Empfangsbestätigung

6
Abrechnung über den Forsec Partner

Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen dem Forsec Partner und dem Arbeitgeber.